Liebe Gäste des Forums
Danke, dass ihr euch hier auf dem inoffiziellen Windev-Forum umschaut. Hier werden Tipps und Hinweise zu der von PC-Soft angebotenen Software Windev besprochen.
Windev ist eine leistungsstarke, sehr umfangreiche Entwicklersoftware für Webseiten, Handys und Rechner verschiedener Betriebssysteme. Mehr unter http://www.windev.com

ODBC-Abfragen für Telefonie

Übergeordnete Themen zum gesamten Paket passend
Antworten
carsten_m
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 5. August 2016, 17:33

ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von carsten_m » 6. August 2016, 18:16

Hallo Zusammen!

Ich habe mich Euch angeschlossen, weil ich hoffe dass mir hier geholfen werden kann!
Zu aller erst: Ich bin kein Windev-Entwickler und habe zugegebenermaßen auch keinen großen Schimmer davon :angel: . Ich bin vielmehr Endanwender einer Handwerker-Software die offenbar mit Windev geschrieben ist und hinter der eine HyperFileSQL-Datenbank liegt (C/S-Umgebung, 4 Clients). Ich traue mich dennoch mal, hier meine Fragen loszuwerden.

Mein Wunsch ist entweder so selten (kann ich mir nicht vorstellen) oder so simpel (kann ich mir eher vorstellen), dass ich darüber in tagelangen Google-Orgien nicht viel Nützliches gefunden habe. Der Support unserer Software ist leider auch nicht wirklich bemüht sich um solche belanglosen Kleinigkeiten zu kümmern. Die drehen an größeren Baustellen. Da das für mich nicht ganz so zufriedenstellend ist, kümmre ich mich nun selbst...

Was ich erreichen möchte ist eigentlich "nur" eine Anbindung der Datenbank an eine PC-Telefonie-Lösung, sodass bei Anrufen die Telefonnummer mit den hinterlegten Kontaktdetails aufgelöst wird. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dies ein so exotischer Wunsch ist, aber es scheint wohl so.
Um es konkret zu machen: Ich teste derzeit gerade das ProCall 5 von Estos, was ich dann sicher zusammen mit deren Metadirectory einsetzen würde. Ich bin damit soweit zufrieden, dass ich die notwendigen Lizenzen kaufen würde, aber die Namensauflösung aus unserer Datenbank wäre noch das (notwendige) Highlight!

Bei uns ist WD16 im Einsatz. Schaue ich im Control Center unter About, so haben wir die 01A160057k. Schaue ich im angelegten HFSQL-Server, so haben dort alle Module die 90A160056f. Ich bin mir nicht sicher, was nun entscheidend ist.

Der erste große Knackpunkt ist nun den passenden ODBC-Treiber (nach-) zu installieren. Ich habe in Anleitungen bei PC-Soft gelesen, dass man bei der Windev-Installation auswählen kann, ob der mit installiert werden soll, oder nicht. Der ist bei uns natürlich nicht installiert :dodgy: ! Ich hoffe dass es eine Möglichkeit gibt, den auch separat nachzuschieben!!!
Ich habe schon alle bei PC-Soft verfügbaren, so halbwegs in Frage kommenden, ODBC-Treiber probiert (WX150PACKUSODBC063j.exe, WX160PACKODBC056n.exe, WX160PACKUSODBC057k.exe usw.). Das scheinen aber tatsächlich alles nur Updates zu sein, denn alle meckern, dass keine passende Version zum updaten installiert ist. Der einzige Treiber den es nirgendwo zum Download gibt, ist der WX160PACK(US)ODBC056f.exe. Es gibt zwar die französische Downloadseite, aber die Links sind nicht aktiv. Den konnte ich also nicht testen.
Installieren konnte ich als einziges den WX190PACKUSODBC056s.exe. Wenn ich über den aber die Datenbank anspreche, meckert der nun wieder rum, dass diese zu alt ist und ich doch bitte eine Version 17 oder höher installieren soll :dodgy: !

Meine erste spannende Frage daher: Lässt sich der passende Treiber nachinstallieren - und hat den jemand??? Das ganze läuft bei uns auf einem Win-Server 2008 R2 x64.

Die Frage die sich im Erfolgsfall unmittelbar anschließt, wäre die nach den passenden SQL-Abfragen (wovon ich auch keinen Schimmer habe :blush: ). Die notwendigen Daten liegen in vielen verschiedenen Tabellen und müssten irgendwie zusammengetragen werden.

Variante B (die weniger schöne - wenn obiges nicht machbar sein sollte): Kann man einen Export zusammenbauen, gerne (bzw. zwingend) automatisiert (scheduled elements?!?!), der die notwendigen Daten aus den vielen Tabellen in eine einzelne Datei ausspuckt?? Das Metadirectory von Estos braucht nicht zwingend eine ODBC-Schnittstelle, es geht auch ein Import aus einer beliebigen Datei (xls, csv, mdb, txt, whatever...).

Eine Frage noch dazu: Der ODBC-Treiber verlangt die Angabe der "Analysis". Unsere ist nun nicht brandaktuell (letzte vom 30.06.2016 - könnte das letzte Programmupdate gewesen sein). Sind darin die Tabellendefinitionen gespeichert, keine Inhalte?

Ich sag schon Mal besten Dank vorab und hoffe dass Ihr mir helfen könnt!! :blush:

Grüße, Carsten

Lewi
Member
Beiträge: 74
Registriert: 3. September 2010, 14:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von Lewi » 9. August 2016, 07:14

Hallo Carsten,

bezüglich der ODBC-Treiber:
Bei den von Dir aufgeführten ODBC-Installationsprogrammen handelt es sich um Update-Pakete, die ein bestehenden Treiber aktualisieren. Insofern werden diese Dateien für die Installation eines ODBC-Treibers nicht funktionieren.
WX170PACKODBC.EXE - WX210PACKODBC.EXE dienen zur Installation eines ODBC-Treibers.


ANALYSYS:
Wie richtig von Dir vermutet, werden in der Analysys die Tabellendefinitionen gespeichert.

Was den Daten-Export betrifft, so lassen sich Reports auch als Excel-File ausgeben. Über diesen Weg solltest Du doch bestimmt an die notwendigen Telefondaten kommen.

Viele Grüße
Olaf

Herbert
Site Admin
Beiträge: 386
Registriert: 23. Februar 2010, 08:06
Wohnort: Langenthal, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von Herbert » 9. August 2016, 11:17

Hallo Carsten
Da scheint seit längerem nichts mehr gemacht worden sein. Version 16 stammt aus dem Jahr 2011...
Sind die Supportleute überhaupt noch in der Lage, etwas am Code anzupassen? Oder haben die das Programm von irgendwo her übernommen?

Ich frage deshalb, weil es elegante Möglichkeiten gibt, Tapi-Telefone anzusprechen. Dies würde dann ohne ODBC klappen, braucht aber eben Code-Anpassungen!
http://help.windev.com/?3076005
Neben den direkten Anruf auch das Lesen eingehender Anrufnummern, siehe TapiCalledID.

carsten_m
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 5. August 2016, 17:33

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von carsten_m » 9. August 2016, 19:32

Hallo und danke für Eure Antworten! :)
Lewi hat geschrieben: WX170PACKODBC.EXE - WX210PACKODBC.EXE dienen zur Installation eines ODBC-Treibers.
Die WX190PACKODBC.EXE hat Google für mich gefunden. Mit der habe ich aber natürlich die gleichen Probleme, wie oben beschrieben. Kann ich denn irgendwo den Treiber für WD16 herbekommen?
Der macht allerdings nur dann Sinn, wenn man dann (per SQL-Abfragen?!) die ganzen Daten aus den vielen verschiedenen Tabellen zusammenbekommt. Wenn das nicht geht, nützt mir der Treiber tatsächlich gar nichts!
Lewi hat geschrieben: Was den Daten-Export betrifft, so lassen sich Reports auch als Excel-File ausgeben. Über diesen Weg solltest Du doch bestimmt an die notwendigen Telefondaten kommen.
Für das Metadirectory wäre das kein Problem. Der Export müsste halt die Daten aus den verschiedenen Tabellen im HFSQL in eine einzige zusammenfügen (gleiches Problem wie beim reinen ODBC-Treiber). Geht denn das? Und der Export müsste automatisiert laufen (aller X Minuten). Geht das? Werden dann nur die eventuell geänderten Daten exportiert oder immer komplett (wg. Performance)?
Herbert hat geschrieben: Da scheint seit längerem nichts mehr gemacht worden sein...
Die Jungs haben so um 2011 angefangen die Anwendung zu schreiben. Damals werden die sich sicher für das damals brandaktuelle WD16 entschieden haben, haben aber seitdem nichts dran geändert/upgedatet.
Ich vermute mal, die sind mit der eigentlichen Anwendungs-Entwicklung so ausgelastet, dass die gar nicht dazu kommen, so kleine Sachen einzubauen, wie einen ODBC-Treiber, mal ein aktuelles Update usw. Die Endanwendung wird über Händler vertrieben und betreut und die reinen Endkunden sind sicher häufig welche, die sich mit PCs & Co. nicht so in der Tiefe auskennen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich die Entwickler davor scheuen, was passiert, wenn die "so ein großes Update" ausrollen! :rolleyes:
Herbert hat geschrieben: Ich frage deshalb, weil es elegante Möglichkeiten gibt, Tapi-Telefone anzusprechen...
Die TAPI-Telefonie ist innerhalb der Anwendung umgesetzt, allerdings mehr schlecht als recht. Es sind viele, viele Bugs drin und bei intensiver Nutzung stürzt die Anwendung mehrfach am Tag ab. Man könnte die Schuld daran auch beim TAPI-Treiber suchen, aber ich habe da so meine Vermutung... :rolleyes: Wir leben definitiv ruhiger, wenn wir die Funktion nicht nutzen.

Die Anbindung an die Estos-Lösung hätte auch noch den Charme, dass ich die Anrufer sehe, auch wenn die eigentliche Anwendung nicht geöffnet ist, ich aus jeder anderen Anwendung wählen kann und ich das Verzeichnis per LDAP auch z.B. auf meinem Smartphone einbinden kann - um nur einige zu nennen. Präsenzanzeige und Chat untereinander wären noch so ein paar.


Beste Grüße, Carsten

Herbert
Site Admin
Beiträge: 386
Registriert: 23. Februar 2010, 08:06
Wohnort: Langenthal, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von Herbert » 10. August 2016, 07:34

Scheint trotzdem eine interessante Anwendung zu sein.
Aber Fehler müss(t)en doch sofort behoben werden...

Ich habe leider die 16 und 17 damals ausgelassen gehabt.

Wie Lewi schreibt: Hast du momentan einen aktuellen Report? Von dort aus kann man einfach nach Excel oder auch anderen Formaten exportieren - soweit die Entwickler das freigegeben haben. Falls dort der Code mit dabei ist, also selber editierbar, wäre dies auch nachträglich möglich so freizugeben.

carsten_m
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 5. August 2016, 17:33

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von carsten_m » 10. August 2016, 08:55

Herbert hat geschrieben:Scheint trotzdem eine interessante Anwendung zu sein.
Aber Fehler müss(t)en doch sofort behoben werden...
Interessant trifft's ganz gut :D ! Wie gesagt, die Jungs sind sicher nur damit beschäftigt, an den wirklich wichtigen Dingen zu drehen und haben keine Zeit solche Kleinigkeiten zu beheben, die evtl. nur 10 % der Kunden nutzen. Das kommt vielleicht mal, wenn die Anwendung mit allen Modulen sicher läuft... :rolleyes:
Herbert hat geschrieben:Ich habe leider die 16 und 17 damals ausgelassen gehabt.
Kann man eine frühere Version installieren und dann updaten (z.B. mit WX160PACKUSODBC057k.exe)??
Herbert hat geschrieben:Wie Lewi schreibt: Hast du momentan einen aktuellen Report? Von dort aus kann man einfach nach Excel oder auch anderen Formaten exportieren - soweit die Entwickler das freigegeben haben. Falls dort der Code mit dabei ist, also selber editierbar, wäre dies auch nachträglich möglich so freizugeben.
Ääähm, keine Ahnung :blush: ! Ich habe mittels des Control Centers (fast) vollen Zugriff auf die Datenbank. Kann man dort was bauen? Windev selbst habe ich nicht!

Lewi
Member
Beiträge: 74
Registriert: 3. September 2010, 14:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von Lewi » 10. August 2016, 09:31

Hallo Carsten,

wenn Ihr eine C/S-Lösung habt, dann läuft im Netzwerk auch ein HyperFile-SQL-Server. Über das Programm CC160HF.exe oder CC170HF.exe, je nachdem welche Version bei auch im Einsatz ist, kann komplett auf die Tabellen ohne ODBC zugegriffen werden. Innerhalb dieses Tools lassen sich SQL-Abfragen generieren.

Voraussetzung für den Zugriff auf die Tabellen ist allerdings eine Benutzerkennung und ein Passwort. Normaler Weise sollte die Kennung funktionieren, wie sie im Benuterprogramm bei der eingentlichen Anwendung hinterlegt wurden.

Was den HFSQL-Server betrifft, könnte Ihr den auch auf die Version 21 updaten ohne das zu Problemen mit der Anwendungssoftware kommt.

Um Daten aus den Tabellen für ESTOS-Anwendung zu generieren bzw. periodisch abzugleichen wäre generell mit WD kein Problem.Ich habe für meinen Kunden diverse Hintergrund-Programme entwickelt, um z.b. Web-Systeme zu beliefern bzw. Daten abzuholen. Das ist alles kein Hexenwerk. Allerdings werden ihr ohne eine WD-Enwtwicklungsumgebung dies selbst nicht programmieren können.

Viele Grüße
Olaf

carsten_m
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 5. August 2016, 17:33

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von carsten_m » 10. August 2016, 12:06

Hallo Olaf,

ja, ich komme über das CC160HF.exe auf die Datenbank und kann mich durch alle Tabellen hangeln. Das funktioniert!

Das Update auf WD21 bringt uns vermutlich nicht wirklich weiter, wenn doch die reine Anwendung noch auf WD16 basiert (und dadurch evtl. Neuerungen eh nicht umgesetzt sind)? Ich könnte mir vorstellen, dass das crasht, wenn die Entwickler mal wieder was Offizielles verteilen?! Hätte aber den grandiosen Vorteil, dass wir dann an einen ODBC-Treiber kommen!

Ich hab mal kurz in die Datenbank geschaut. Die Daten müssten wohl aus vier verschiedenen Tabellen geholt werden. Estos würde das auch über SQL-Abfragen per ODBC tun.
Welcher Aufwand wäre das denn, einen entsprechenden Export durch einen Dritten programmieren zu lassen? Angebote gerne per PM! ;)

Die ODBC-SQL-Abfragen-Geschichte hätte den Vorteil, dass ich da ggf. selber mal was drehen könnte. Bei einem programmierten Export bin ich vermutlich wieder außen vor.

Grüße, Carsten

Lewi
Member
Beiträge: 74
Registriert: 3. September 2010, 14:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von Lewi » 10. August 2016, 13:12

Hallo Carsten,

der Datenbank-Server selbst kann ohne Probleme auf V21 ge-updatet werden, ohne dass es zu Problemen mit Programmen von WD16 bzw WD17 kommt. Der Datenbank-Server ist abwärts-kompatibel. Es können aus Sicht von älteren WD-Versionen nur keine Funktionen genutzt werden, die mit der Version 21 zur Verfügung stehen (z.B Replikationen).

Ich werde eine PN auf den Weg bringen.

Viele Grüße
Olaf

carsten_m
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 5. August 2016, 17:33

Re: ODBC-Abfragen für Telefonie

Beitrag von carsten_m » 10. August 2016, 18:55

So, ich habe vorhin nochmal mit unserem Händler geplaudert, den ich vor 2-3 Wochen mit dem Thema betraut habe.

Die Entwickler packen von Haus aus keinen ODBC-Treiber mit in die Installation, weil sie den für Ihre Anwendung ja nicht brauchen! Das nenn' ich doch mal weitsichtig und kundenfreundlich :clap: !!
Angeblich würde die Anbindung sowieso nicht funktionieren, weil man da noch ein extra Passwort bräuchte, was die Entwickler aber nicht rausrücken und auch nicht einmal die Händler haben. Klingt für mich als Windev-Laien etwas unplausibel, wo ich doch auf die notwendigen Tabellen problemlos zugreifen kann. Ich habe bei den ganzen Tabellen zwei Stück dabei, die extra nochmal passwortgeschützt sind (sind in der Übersicht rot hinterlegt). Da sind aber Lizenzsachen hinterlegt, sollten für die Telefoniegeschichte daher vermutlich unerheblich sein.
Was sagen die Experten??

Aber die Jungs haben angeboten, dass sie auch einen Export basteln könnten. Ich lass jetzt nochmal prüfen, wie lange die sich dafür Zeit nehmen würden und was das kosten soll. Ich hoffe dass ich dazu morgen eine Antwort bekomme!
Ich werde berichten!

Grüße, Carsten

Antworten